top of page

Das Unterwasserlaufband / Hydrotherapie für Hunde als Therapie

Gesundheitsorientiertes Training

 

Beim Unterwasserlaufband handelt es sich um ein spezielles Wasserbecken mit integriertem Laufband. Das Unterwasserlaufband für Hunde gehört zur Tierphysiotherapie und ist Teil der Hydro- oder Wassertherapie. Je nach Erkrankung und Verfassung des Hundes wird die Therapie mit dem Unterwasserlaufband zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt.

Wie läuft das Training auf dem Unterwasserlaufband ab? Häufige Fragen

 

Wichtig ist, dass das Training auf dem Unterwasserlaufband Ihrem Hund Spaß macht und keinen Zwang darstellt!

 

Unterwasserlaufband und Behandlung - Warm-UP

 

Ein kranker Hund, der das Unterwasserlaufband im Rahmen einer Therapie nutzt, sollte vor dem Training physiotherapeutisch mit leichten Dehnungen, Massagen, und mehr, behandelt werden. Das Ziel der Vorverhandlung ist eine Förderung der Durchblutung, eine Schmerzlinderung, die Anregung der Nervenbahnen, eine Verbesserung der Beweglichkeit und eine Steigerung der Körper-Wahrnehmung.

 

Wie oft sollte mein Hund auf das Unterwasserlaufband damit es Etwas bringt?

 

Um einen positiven Trainingseffekt, also Kräftigung der Gelenke, Bänder, etc. und Muskelaufbau zu erzielen, sind in der Regel 1 bis 2 x pro Woche Training auf dem Unterwasserlaufband empfehlenswert.

 

Regelmässigkeit heißt das Zauberwort

 

Bitte bedenken Sie:

Das Laufen auf dem Unterwasserlaufband gegen den Wasserwiderstand bedeutet für den Körper des Hundes Hochleistung!

 

Betrachten wir das Muskelaufbau-Training beim Menschen:

 

Um Muskulatur effektiv aufzubauen, sollte nach anstrengendem Training 2 Trainings-Pause einer bestimmten beanspruchten Muskulatur/Muskelgruppe erfolgen. In dieser Zeit erfolgt der Muskelaufbau und die Regeneration.

 

ABER: Nach ein paar Tagen Tagen verliert sich der Effekt, der Muskel baut sich nach durchschnittlich 7 Tagen bereits wieder ab!

 

Kennt jeder Mensch, der wegen z.B. eines Beinbruchs oder einer Knie-OP etc. nicht trainieren/Laufen darf. Nach 1 Woche beobachtet man den schnellen Muskelabbau an Oberschenkel und Wade.

 

Sie fangen immer also immer wieder von Vorne an, Muskulatur aufzubauen, Abbauen, Aufbauen …. Wenn die Anstände zwischen den Trainingsintervallen zu groß sind.

 

Wie oft letztendlich Ihr Hund ein Training auf dem Unterwasserlaufband absolvieren sollte, hängt aber ganz von der Erkrankung und der Verfassung des Tieres ab und wird individuell von mir als Therapeutin auf die Bedürfnisse Ihres Hundes abgestimmt. Auch die Anzahl der benötigten Therapie-Einheiten wird anhand des Krankheitsbildes festgelegt.

 

Wie lange sollte eine Einheit auf dem Unterwasserlaufband umfassen?

 

In einem Gespräch wird die Gewöhnung an das Unterwasserlaufband besprochen. Ob der Hund erst auf dem trockenen Laufband testen darf oder direkt ins Wasser soll, ist immer eine Einzelfallentscheidung. Wenn Ihr Hund unsicher ist, kann die Gewöhnungsphase schonmal 2 - 3 Sitzungen in Anspruch nehmen, bevor mit dem eigentlichen Training begonnen werden kann.

 

Wir starten dann mit ca. 5 Minuten.

 

Das Unterwasserlaufband wird, im guten Trainingszustand, dann durchschnittlich maximal 20 - 30 Minuten angewandt. Diese Therapie ist, trotz der Gewichtsentlastung durch das Wasser, anstrengend, da der Hund gegen den Wasserwiderstand laufen muss. Je nachdem wie alt Ihr Tier ist, oder ob es eventuell frisch operiert wurde.

 

Die Eintauchtiefe hängt dabei vom jeweiligen Krankheitsbild ab. Je tiefer sich Ihr Hund im Wasser befindet, desto weniger werden die Gelenke belastet. Jedoch ist dann auch der Wasserwiderstand größer, was die Muskeln mehr beansprucht. Das ist wiederum bei manchen Therapiezielen nicht erwünscht.

 

Wie hilft das Unterwasserlaufband meinem Hund? Ziele der Hydrotherapie auf dem Unterwasserlaufband

 

Auf dem Unterwasserlaufband werden gleichzeitig viele Therapieziele erreicht, wie z.B. der Muskelaufbau, die Gangbildschulung oder die Gewichtsreduktion. Beim Unterwasserlaufband wird der gesamte Körper Ihres Hundes beansprucht. Da das Wasser beim Laufen einen Widerstand bildet, wird die Muskulatur stärker beansprucht, während die Gelenke dabei entlastet werden. Die gleichmäßige Bewegung des Unterwasserlaufbands hilft dabei, ein physio­logisches Gangbild zu schulen, Fehlhaltungen und Schmerzen zu minimieren. So kann Ihr Hund seinen gesamten Körper bewegen, auch jene Körperstellen, die bei Bewegungen im Trockenen schmerzen würden.

 

Da diese Körperteile meist wegen der Schmerzen geschont werden, schwinden die Muskeln. Beim Training auf dem Unterwasserlaufband kann Ihr Hund die Muskeln wieder aufbauen. Auch die Wassertemperatur kann Muskelanspannungen beeinflussen. Bei Hunden mit Verspannungen und Schmerzen sollte das Wasser wärmer sein und bei Hunden mit schlaffer Muskulatur eher etwas kühler.

 

Der Gleichgewichtssinn wird stimuliert und das Vertrauen in die eigene Wahrnehmung wiederhergestellt. Durch das Training werden das Herz-Kreislaufsystem und folglich die Blutversorgung sowie der Stoffwechsel angeregt. Außerdem eignet sich das Unterwasserlaufband für Hunde mit Lahmheit oder Gelenkschmerzen nach Operationen oder Bandscheibenvorfällen. Auch für Hunde mit schwacher Kondition oder Übergewicht stellt das Unterwasserlaufband ein hilfreiches Training dar.

 

Hunde mit Arthrosen profitieren besonders von einem Training auf dem Unterwasserlaufband. Das Unterwasserlaufband kräftigt nicht nur die Muskulatur, sondern wirkt sich auch positiv auf die erkrankten Gelenke aus. Das Wasser stützt den Körper beim Laufen und schont dadurch die Gelenke. Das arthrotische Gelenk ist im Wasser freier beweglich und schmerzt Ihrem Hund nicht. Während des Trainings auf dem Unterwasserlaufband wird der Gelenkknorpel besser durchblutet. Die Bildung von Gelenkflüssigkeit wird angeregt und die Muskeln, welche die Gelenkkapseln umgeben, werden gelockert.

Quelle (Auszüge aus ©AniCura https://www.anicura.de/leistungen/hund/unterwasserlaufband-hund/)

 

HYGIENE

 

Wir legen sehr viel Wert auf Hygiene im Unterwasserlaufband. Das Unterwasserlaufband hat insgesamt drei verschieden Filter, die eine Reinigung des Wassers gewährleisten.

 

Ein Filter zwischen Therapie- und Speicherbecken fängt groben Schmutz und Haare auf wenn das Wasser nach einer Therapieeinheit zurück gepumpt wird.

 

Mit dem Speicherbecken verbunden sind zwei weitere Filter: Ein Hochleistungsfilter und ein UV-Filter, der Bakterien und andere Organismen abtötet.

 

Das Wasser wird durchschnittlich nach 10 Hunden komplett gewechselt. Nach jeder Therapieeinheit eines Hundes wird das Becken zusätzlich durchgespült und von Schmutz und Haaren befreit, jeden Abend gründlich gereinigt und die Filter wöchentlich gereinigt und desinfiziert.

 

UNTERWASSER LAUFBAND

UWL-Werbung.jpg

Hydrotherapie - Physiotherapie

Indikationen

  • Bei Abbau von Muskulatur

  • Bewegungs-Schmerz

  • Post-OP (Kreuzbandriss etc.)

  • Kraft- und Ausdauertraining

  • Wiederherstellung der Beweglichkeit

  • Bei chronisch degenerativen Erkrankungen, Arthrose etc.

  • Verbesserung des Gangbildes

  • Gewichtsreduktion

  • Präventiv

  • und mehr ...

Unterwasserlaufband Hydrotherapie Hundephysiotherapie

Ziele

  • Schmerzlinderung

  • Muskelaufbau

  • Ausdauertraining

  • Verbesserung der Motorik

  • Verbesserung der Koordination

  • Schnellere Regeneration, z.B. Post-OP nach Kreuzband-Riss

  • Leistungssteigerung

  • Förderung / Wiederherstellung der Beweglichkeit

  • Verlangsamen von chronisch degenerativen Erkrankungen

  • Verbesserung des Gangbildes

  • Gewichtsreduktion

Kontraindikationen

  • Infektionen/Entzündungen

  • Läufigkeit

  • Trächtigkeit

  • Offene Wunden

  • Instabile Frakturen

  • Post-OP (Tierarzt)

  • Nicht ausgeheilte Sehnenverletzungen

  • Fieber

  • Hauterkrankungen

  • Schwere Lungenerkrankungen

  • Hochgradige Herz-Kreislauf-Erkrankungen

  • Drainagen

  • Große (Wasser-) Angst

  • Epilepsie (Tierarzt)

  • Inkontinenz (wenn ja, nur mit Schwimmwindel!)

  • Ängstliche Hunde

Allgemeine Informationen

 

Vor dem Training

Bitte sorgen Sie dafür, dass sich Ihr Hund bei einem kurzen Spaziergang entleert, bevor die Therapieeinheit beginnt. Sollte der Hund sich nicht entleert haben, aber zur Inkontinenz (Kot oder Urin) neigen, müssen Schutzmaßnahmen, z.B. in Form von Windeln/Schwimmwindeln, getroffen werden. Auch sollte der Hund normal sauber und ggf. vor der Behandlung gereinigt werden. Sie sollten 1-2 saubere Handtücher zur Behandlung mitbringen, ggf. einen Bademantel oder eine warme Decke in der kühleren Jahreszeit.

 

Sollte das Wasser im Laufband durch Kot, Urin oder massiver Verschmutzung unbrauchbar werden, wird ein Pauschalbetrag für die zusätzliche Reinigung, die Desinfektion, dem Wasserwechsel und dem damit verbundenen möglichen Arbeitsausfall in Höhe von 70,-€ fällig.

 

Hündinnen in der Läufigkeit: Bitte informieren Sie mich rechtzeitig über eine aktuelle Läufigkeit. In dieser Zeit ist kein UWL Termin möglich.

Der Kunde ist verpflichtet, die Tiertherapeutin zu Beginn der Behandlung ausführlich, vollständig und wahrheitsgemäß über den Gesundheitszustand des Tieres, dessen Krankheitsgeschichte, eingenommene Medikamente, behandelnde Tierärzte, Homöopathen etc. in Form einer physiotherapeutischen Befunderhebung zu informieren. Nur unter dieser Voraussetzung ist es der Tiertherapeutin möglich, das Tier ordnungsgemäß zu behandeln, Kontraindikationen auszuschließen und den Behandlungsfortlauf zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

Nach dem Training

 

Nach seiner Therapieeinheit wird ihr Hund mit ihren mitgebrachten Handtüchern abgetrocknet und darf wieder nach Hause.

 

🚦Hinweis

☝️ Die Hydrotherapie - Unterwasserlaufband ist nicht für jeden Hund geeignet!

☝️ Eine sorgfältige physiotherapeutische Befunderhebung unter Beachtung von Vorerkrankungen, Medikamenten, Kontraindikationen, tierärztlichen Vorgaben etc. ist hierbei im Vorfeld unerlässlich!

Bild: https://physio-tech.com/de)

bottom of page