Die Blutegeltherapie beim Tier - Der medizinische Blutegel Hirudo medicinalis

Die Blutegeltherapie ist eine sehr alte Heilmethode.

 
In der Human­medi­zin ist die Blutegelther­pie eine tra­di­tionelle und anerkan­nte Ther­a­pieform. Und findet bereits seit der Antike seine Anwendung. In den 60er Jahren wurde die Therapie mit Blutegeln dann wieder neu entdeckt und hat sich seitdem zu einer anerkannten Behandlungsmethode bei vielen Krankheiten entwickelt. Mit­tler­weile wird die Blutegelther­a­pie zunehmend auch für Behand­lun­gen von Tieren eingesetzt.

Die Wirk­stof­fkom­bi­na­tion im Speichel des Blutegels ist einzigartig. Durch den Beiß- und Saugvorgang sondert der Blutegel unter Anderem schmerzstillende, blutstillende und entzündungshemmende Substanzen ab. Durch diesen "Cocktail" von insgesamt bisher 40! bekannten Wirkstoffen im Speichel des Egels, verzeichnet die Blutegeltherapie besonders im Rahmen der Schmerztherapie große Erfolge. Aber auch chro­nis­che Erkrankun­gen kön­nen, auf­grund einer verbessserten Stof­fwech­sel­si­t­u­a­tion, durch die Blutegelther­a­pie

pos­itiv bee­in­flusst wer­den.

Der heilende Effekt kann bereits unmit­tel­bar nach einer Behand­lung ein­treten, kann aber auch einige Tage danach auftreten. 
Oft hält der Effekt einige Monate an. Je nach Schweregrad der Erkrankung oder Indikation, sollte die Blutegeltherapie wiederholt werden.

Blutegel reagieren äußerst sensibel auf äußere Reize. Stress und Unruhe können Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes „auf den Magen schlagen“ und ihnen die Lust am Beißen vollständig nehmen. Es macht keinen Sinn, mal eben zwischen „Tür und Angel“ ein paar Blutegel anzusetzen. "Stress" bereitet den kleinen Blutsaugern z.B. Temperaturschwankungen oder Gewitter, ebenso intensive Gerüche, Parfüms, Sprays, Cremes, Raucherfinger oder Knoblauchduft. Auch das Tier sollte „naturbelassen“ bleiben. Auf Shampoos, Salben, Tinkturen oder Sprays, etc. sollte daher für mindestens 48 Stunden vor der Behandlung verzichtet werden.


Der Beiß- und Saugvorgang dauert in der Regel zwischen ca. 20-120 Minuten. Die Egel fallen vom Tier von Alleine ab, sobald sie gesättigt sind. Diesen Vorgang darf man nur im äußersten Notfall (z.B. bei absoluter Inakzeptanz durch das Tier) unterbrechen, da die Egel, werden sie vom Tier vorher entfernt, sich in die Wunde "erbrechen". Dies kommt aber zum Glück sehr sehr selten vor.

Medizinische Blutegel gelten als Medizinprodukt und fallen unter das Arzneimittelgesetz. Sie werden in Deutschland auf speziellen Egelfarmen gezüchtet und von dort direkt an die Therapeuten per Express verschickt. Ich persönlich verwende für die Blutegeltherapie ausschließlich medizinische Blutegel aus einer Blutegelzucht mit höchsten Qualitätsanforderungen und der Erlaubnis zur Herstellung von Wirkstoffen tierischer Herkunft. Somit ist gewährleistet, dass die Blutegel steril und für den medizinischen Einsatz geeignet sind.

 

Blutegel dürfen von Therapeuten aus hygienischen Gründen nur 1x für ein bestimmtes Tier angewendet werden. Eine Lagerung ist mir aus logistischen Gründen nicht möglich. Danach werden diese Egel von mir vorschriftsmäßig entsorgt. Sobald ein Egel mit Blut/Wundflüssigkeit/Haut ihres Tieres in Kontakt gekommen ist (auch wenn er noch nicht gebissen hat!), darf dieser Egel nicht für andere Tiere weiterverwendet werden.

 

Sollten Sie eine Blutegelbehandlung für ihr Tier in Betracht ziehen, so habe ich hier WEITERE WICHTIGE INFORMATIONEN für Sie zusammengestellt.

 

Bei Fragen zu Kontraindikationen oder für weitere Informationen kontaktieren Sie mich bitte.

Bei den folgenden Erkrankungen kann ich Ihr Tier mit einer Blutegeltherapie unterstützen:

 

Speziell beim Hund:
 

• Arthritis / Arhrose
• Bandscheibenvorfall
• Bisswunden
• Erkrankungen des Bänder- und Sehnenapparates
• Ellenbogendysplasien
• Entzündete Zeckenbisse
• Hautveränderungen
• Hämatome
• Hüftgelenkdysplasien
• Kreuzbandverletzungen
• Leckekzem
• Narben
• Nervenschädigung
• Ohrekzeme / Blutohr
• Ödeme
• Patellaluxation
• Rezividierende Kreuz-Darmbein Blockaden (ISG)
• Rheuma

• Schleimbeutelentzündungen (z.B. Ellenbogen)
• Wundheilungsstörungen
• Wirbelsäulenerkrankungen (Causa Equina Kompressionssyndrom, Spondylose, ..)
• und Vieles mehr …

Speziell beim Pferd ( Nur NICHT-SCHLACHTPFERDE!):


• Abszesse
• Arthritis / Arthrose (Schale, Spat ..)
• Ataxie
• Bisswunden / Tritte
• Erkrankungen des Bänder- und Sehnenapparates
• Ekzeme (Sommerekzeme, ..)
• Gallen (z.B. Piephacke ...)
• Hämatome
• Hufrollenentzündung
• Huferkrankungen (Hufrehe, Hornfäule, Hufkrebs ..)
• Kreuzverschlag (Azoturie)
• Mauke / Raspe
• Muskelfaserriss
• Myogelosen
• Narben
• Ödeme
• Patellaluxation
• Phlegmone / Einschuss
• Rezividierende Kreuz-Darmbein Blockaden (ISG)
• Venenerkrankungen
• Wirbelsäulenerkrankungen (Spondylose, Missing Spines..)
• Wundheilungsstörungen
• Zahn- und Kiefererkrankungen
• und Vieles mehr ...

  • Mein YouTube Kanal

InTakt Tierphysiotherapie

Mobile Pferdephysiotherapie • Hundephysiotherapie • Katzenphysiotherapie Osteopathie & Blutegeltherapie • ganzheitliche Therapien

für Pferd - Hund & Katze 

Andrea Küster

45257 Essen~Umkreis NRW

Tierphysiotherapie - Pferdephysiotherapie - Hundephysiotherapie - Katzenphysiotherapie - Katzenosteopathie - Pferdeosteopathie - Hundeosteopathie - Blutegeltherapie für Pferd, Hund und Katze - Mobil im Einsatz im Umkreis von 50 Km rund um Essen, in den Städten: Velbert - Hattingen - Bochum - Dortmund - Witten -Herne - Herten - Castrop-Rauxel - Mülheim - Düsseldorf - Mettmann- Heiligenhaus - Ratingen - Duisburg - Recklinghausen - Marl - Bottrop - Oberhausen - Wuppertal ... und weitere - Sportphysiotherapie - Prävention - Rehabilitation - Schmerztherapien - Post OP Betreuung - Lasertherapie - Magnetfeldtherapie - Faszientherapie - Ganzheitliche Therapien - TCM - Gelenkmobilisation - Kinesiologisches Taping -  Crosstapes - Akutaping - Schallwellentherapie Novafon - Myofasziale Therapie - Faszientherapie - Turniervorbereitung - Manuelle Therapie - Physikalische Therapien - Propriozeptives und isometrisches Training - Trainingsplan Erstellung - Muskelaufbau - Manuelle Sattelpassform Überprüfung - therapeutische Massagen - Stresspunktbehandlung SPM (Pferd, nach Jack Meagher, Claus Teslau) - Myotensive Massagen - Bindegewebsmassage - Narbenmassage - Nervenmassage (Tapping) - Wellnessmassagen - Kälte- und Wärmetherapie - Manuelle Lymphdrainage - Elektrotherapie (TENS, EMS, IFT) - Bewegungstraining  - Dehnungsübungen - Isometrische Übungen - Dry Needling Triggerpunkt Akupunktur - Heilmoor Auflagen - TCM Moxibustion/Moxen, Moxa Rolle/Moxanadeln - Taktiles sensomotorisches Training (Körperband) - Akupressur und mehr