Suche

Katzenphysiotherapie - Kater Rocky


Ich möchte euch von Rocky erzählen ...

Ich selber habe seit über 40 Jahren Katzen und beschäftige mich seither mit diesen tollen sensiblen Wesen. In den letzten Monaten kamen immer öfter Katzenbesitzer auf mich zu, mit der Bitte um Behandlung Ihrer Tiere.

Achtung, seeehr langer Text, aber ich versuche diesen Fall anschaulich darzustellen. Und, Katzenbesitzer werden überrascht sein!

Rocky ist ein BKH kastrierter 12 jähriger Kater. Rockys Besitzerin hatte sich EIGENTLICH wegen eines Kreuzbandanrisses an mich gewandt, welcher nun, in Anbetracht seines Alters und eines erhöhten Narkoserisikos, konservativ, also ohne OP, ausheilen sollte. Rocky war beim Springen im Bad vom Waschbecken abgerutscht und zog sich den Kreuzbandschaden zu.



Deutliche Schmerzanzeichen, Kater wollte nicht mehr richtig laufen, etc. In der Tierklinik erfolgte am selben Tag die Erstversorgung. Röntgen, Schmerzmittel, absolutes Springverbot/Rennverbot für mindestens 8-12 Wochen.


Beim Röntgen stellte sich heraus, das Rocky unter Schiefstellung der Hüfte, beginnende Spondylose an der Brustwirbelsäule und weiteren Arthrosen der Gliedmaße und Hüftgelenke, etc. leidet. Rückenverspannung, Schmerzen und Blasensteine als Nebenbefund. Die weiter behandelnde Tierärztin hatte Physiotherapie und Osteopathie, als unterstützende Maßnahme zum Kreuzband Heilungsprozess, Behandlung von Blockaden und Lösen von Muskelverspannungen empfohlen.


Als ich die Rö Bilder sah, dachte ich mir nur : „Der ist ja komplett schief!“ Ausserdem sah es aus, als hätte er einen Unfall gehabt und evtl. einen alten Bruch am Übergang zur Schwanzwirbelsäule. Es handelte sich NICHT um einen Schwanzabriss, von dem im Internet so viel berichtet wird!


Katzenphysiotherapie - Physiotherapie und Osteopathie bei Katzen

Es ist also bei der Behandlung von Rocky äußerste Vorsicht bei der Mobilisation an Wirbeln und Gelenken geboten! Als ausgebildete Therapeutin weiß ich um die Kontraindikationen und Risiken und stellte mich entsprechend mit meiner Behandlung darauf ein.


Zum Ablauf meiner Behandlung: Zuerst erfolgt immer ein ausführliches Haltergespräch, ich sehe mir das Tier an, Bewegungsablauf, etc. Dann folgt das Abtasten der Muskulatur und Faszien und die vorsichtige Testung der Gelenke, soweit es der Patient zulässt. Dann die weitere Behandlung. Zudem ticken Katzenpatienten völlig anders als Hundepatienten ;)


Als Rocky mir dann „live“ vorgestellt wurde, war er ruhig und kooperativ.

Das Gangbild war recht verhalten, nun ja, eine ältere Katze mit Arthrose rast eben manchmal weniger rum. Das Kreuzband ist auch noch nicht ganz verheilt, und, der Kater sieht, wenn er läuft, schief aus (um es mal für den Laien zu veranschaulichen).


Auf meine Frage, ob Rocky denn mal einen Unfall hatte, da die Schwanzwirbelsäule auffällig ist, verneinte dies die Besitzerin. Sie haben Rocky mit 13 Wochen bekommen. Mit 5-6 Wochen spielte er ganz normal mit seinen Geschwistern, als die künftigen Besitzer ihn mit 13 Wochen abholten, war er deutlich ruhiger. Ansonsten gesund und unauffällig. Er konnte auch kontrollierten Freigang genießen, hatte aber nie wirklich Lust dazu sich im Freien aufzuhalten. Spielen ja, Springen ja, Schmusen ja.


Novafon - Schallwellentherapie für Katzen - Katzenphysiotherapie

Es war aber seit seinem Kittenalter wohl schon so, daß Rocky NIE sein Schwänzchen komplett aufgerichtet trug! Das Maximum war eine waagerechte Schwanzhaltung. Beim Kraulen am Hinterteil, bei Aufregung etc. NIX. Normalerweise tragen Katzen ihren Schwanz oft hoch aufgerichtet, ich sag immer als Vergleich „Auto-Scooter-Antennen-Schwänzchen“. Kot wurde im Katzenklo mit niedergedrücktem Po und waagerechtem Schwänzchen verrichtet.


Die Besitzer haben niemals gedacht, das das nicht normal ist und es eher als Marotte bezeichnet. Als die zweite Katze vor ein paar Jahren hinzu kam, bemerkten sie schon Unterschiede zwischen dem Verhalten der Beiden. Dennoch, British Kurzhaar Katzen (BKH) sind eher ruhige verschmuste Vertreter und nicht jede Katze hat einen ausgeprägten Drang nach Draussen oder kommuniziert oft mit ihren Menschen. Rocky hat seit 12 Jahren ein gutes Leben und ist immer eher ruhig gewesen.


Beim Abtasten fiel mir sofort auf, das Rocky schmerzhaft im Bereich der Brustwirbelsäule, Hüften und Lendenwirbelsäule reagierte, trotz Schmerzmittel. Muskulatur und Faszien habe ich sanft massiert um die Durchblutung anzuregen und die Strukturen auf eine bevorstehende Mobilisation vorzubereiten.

Das Schwänzchen wurde, trotz Aufregung und Kraulen, wirklich nicht höher als waagerecht getragen, was mir sofort auffiel und für eine zutrauliche Katze meines Erachtens merkwürdig ist.


Mit sanften Griffen, und ich meine wirklich SANFTE GRIFFE (!) konnte ich das Kreuzdarmbein und die Hüfte minimal, fast unmerklich mobilisieren. Als ich dabei das Schwänzchen vorsichtig bewegte quiekte Rocky kurz auf und zog sofort weg. Es war nur ein kurzer Moment und er blieb danach weiter ruhig sitzen. Das passiert schon einmal im ersten Scheckmoment bei einer Mobilisation und ist in dem Ausmaß nicht weiter besorgniserregend.


Zum Abschluss behandelte ich den Kater noch 15 min. mit dem Novafon Schallwellengerät zur Linderung von Muskelverkrampfungen und Steigerung der Durchblutung. Fand er nicht rasend gut, aber brav war er.


Kater Rocky - Katzenphysiotherapie - Tierphysiotherapie

Während der Novafon Behandlung bemerkte ich, das bei Berührung Rockys Schwänzchen kurzzeitig hochging! Ebenso, als er von mir gestreichelt wurde! Ganz vorsichtig nahm ich sein Schwänzchen hoch und hielt es in „Normal Position“ - GEHT !!! Keine Schmerzanzeichen, kein Zucken/Quieken mehr! Die Besitzerin war mehr als verwundert. Ich bat die Besitzerin mir Feedback zu geben, wie sich Rocky in den nächsten Tagen verhält.


Als Hausaufgabe trug ich Massage und Training für den Muskelaufbau auf.

Das war auch erst einmal genug für Rocky. Er hat sich danach direkt schlafen gelegt. Man sollte es nicht meinen, aber auch eine minimale Mobilisation und sehr sanfte Behandlung ist körperlich und geistig richtig anstrengend für ein Tier und eine Überforderung ist immer zu vermeiden!

Eine Folgebehandlung in 1 Woche wurde vereinbart. In der Zwischenzeit wurde, in Absprache mit der Tierärztin, das Schmerzmittel ausgeschlichen und eine Futterumstellung, unter Anderem zur Gewichtsreduktion, eingeleitet.


Ihre Hausaufgaben haben die Besitzer fleißig gemacht. Bei meinem zweiten Besuch bei Rocky kam mir dieser entgegengelaufen und rieb sich an mir. Nachtragend ist er also nicht ;) Ich kraulte ihn ….. Was ist das denn …. ??!! FAST Auto-Scooter-Antennen-Schwänzchen !!! Verdutzt sah ich die Besitzerin an: “Sagten Sie nicht, das Rocky nie sein Schwänzchen hoch trägt?“


Die Besitzerin war überglücklich, als sie mir berichtete, das ein paar Tage nach meiner ersten Behandlung Rocky abends aufs Sofa sprang ( sprang (!) räusper, naja, das Sofa ist niedrig und halten Sie mal eine Katze davon ab ;) ) und mit ERHOBENEM Schwänzchen seinen Besitzer begrüßte …!!!

Immer öfter macht er das jetzt. Er ist außerdem viel viel agiler geworden. Er spielt mehr und fängt jetzt an mit seinen Menschen zu kommunizieren. Er animiert sie mauzend und schnurrend, ihn zu kraulen und und mit ihm zu spielen. Beim Kot absetzen hebt Rocky jetzt vermehrt den Po mit Schwanz oben. Auch das Verhältnis zwischen den beiden charakterlich ungleichen Katzen hat sich etwas gebessert. Ein toller Erfolg und die Besitzer sind völlig überrascht und glücklich darüber. Der Kater ist wie verwandelt.


Beim Laufen und im Sitzen zeigten sich bereits die ersten Veränderungen nach der 1. Behandlung. Rocky sah nicht mehr so schief aus. Das Schwänzchen konnte ich problemlos ganz hochnehmen. Keine Schmerzreaktion, super! Kater schnurrt und lässt sich kraulen.


Ich habe Rocky abgetastet, massiert und sanft die Hüfte und das Kreuzdarmbein gecheckt. Zum Abschluss gab es für Rocky wieder Novafon Schallwellentherapie.

Die Behandlung von Rocky ist natürlich noch nicht abgeschlossen. Ich betreue ihn weiterhin physiotherapeutisch und osteopathisch, in Absprache mit der behandelnden Tierärztin.


CAVE: Normalerweise sind lange bestehende Gelenkblockierungen, die man dann Blockaden nennt, irreversibel. Bei älteren Tiere mit Gelenk- oder Wirbel- Deformationen ist höchste Vorsicht geboten bei einer Mobilisation und sollten niemals von Laien durchgeführt werden! Die umliegenden Strukturen haben sich an die bestehenden Gegebenheiten adaptiert und ein Laie oder nicht gut ausgebildete(r) Therapeut(in) kann massive Schäden anrichten, welche bis hin zum Einschläfern des Tieres führen können! Ebenso erkennt sie/er die Indikationen und Kontraindikationen, führt Techniken präzise und sensibel aus.

Das sich durch eine derart minimale sensible Behandlung eine 12 Jahre bestehende Blockade löst, ist ein absoluter Ausnahmefall, mit dem auch ich nicht gerechnet habe!


Meine Vermutung:

Höchst wahrscheinlich hat sich Rocky beim Spielen mit seinen Wurfgeschwistern oder seiner Katzenmama eine Blockierung im Übergang der Schwanzwirbelsäule oder im Kreuzdarmbein zugezogen.


Es könnte sein, das sogar ein Nerv eingeklemmt war, der das Aufrichten des Schwanzes durch die Muskulatur steuerte. Das kann man auf den Rö Bildern nicht erkennen.


Im Gegensatz zu Hunden, reicht das Rückenmark bei Katzen bis über die Grenze des Kreuzbeines bis zum Übergang zur Schwanzwirbelsäule! Die Nerven liegen also relativ weit hinten im Kreuzbeinbereich.


Weiteres läßt sich nur mutmaßen.


Rocky lernt jetzt gerade, mit seinem neuen Körpergefühl zu leben. Der Katzenschwanz dient nicht nur der Kommunikation unter Artgenossen, er ist Stimmungsbarometer und natürlich nicht zu vergessen: Er dient der Balance beim Laufen und Springen. Das sich der Kater deutlich wohler fühlt, merkt man an seinem Verhalten. Er blüht gerade auf.


Jetzt muss noch das Kreuzband heilen und ich werde mit meinen Behandlungen bestmöglich die Arthrosen und Muskelverspannungen in Schach halten. Mal sehen, ob er im Frühjahr seinen kontrollierten Freigang zusammen mit seiner Katzenpartnerin annimmt. Dann klappt`s auch wieder mit dem Springen.

Ein wirklich spannender Fall und ich bin wahnsinnig froh, ihm durch meine sanfte Behandlung ein noch besseres und hoffentlich noch langes glückliches und schmerzfreies Katzenleben zu ermöglichen.


Falls sich bei Rocky etwas Neues ergibt, werde ich darüber berichten ;)


#katzenphysiotherapie #katzenosteopathie #intakttierphysiotherapie #novafon #schallwellentherapie #manuelletherapiebeimtier

#katzen #britishkurzhaar


Damit Ihr Tier wieder Freude an der Bewegung hat - Fit & InTakt in jedem Alter!

Eure Andrea

www.intakt-tierphysiotherapie.de


InTakt Tierphysiotherapie

Mobile Pferdephysiotherapie • Hundephysiotherapie • Katzenphysiotherapie Osteopathie & Blutegeltherapie • ganzheitliche Therapien

für Pferd - Hund & Katze 

Andrea Küster

45257 Essen~Umkreis NRW

Tierphysiotherapie - Pferdephysiotherapie - Hundephysiotherapie - Katzenphysiotherapie - Katzenosteopathie - Pferdeosteopathie - Hundeosteopathie - Blutegeltherapie für Pferd, Hund und Katze - Mobil im Einsatz im Umkreis von 50 Km rund um Essen, in den Städten: Velbert - Hattingen - Bochum - Dortmund - Witten -Herne - Herten - Castrop-Rauxel - Mülheim - Düsseldorf - Mettmann- Heiligenhaus - Ratingen - Duisburg - Recklinghausen - Marl - Bottrop - Oberhausen - Wuppertal ... und weitere - Sportphysiotherapie - Prävention - Rehabilitation - Schmerztherapien - Post OP Betreuung - Lasertherapie - Magnetfeldtherapie - Faszientherapie - Ganzheitliche Therapien - TCM - Gelenkmobilisation - Kinesiologisches Taping -  Crosstapes - Akutaping - Schallwellentherapie Novafon - Myofasziale Therapie - Faszientherapie - Turniervorbereitung - Manuelle Therapie - Physikalische Therapien - Propriozeptives und isometrisches Training - Trainingsplan Erstellung - Muskelaufbau - Manuelle Sattelpassform Überprüfung - therapeutische Massagen - Stresspunktbehandlung SPM (Pferd, nach Jack Meagher, Claus Teslau) - Myotensive Massagen - Bindegewebsmassage - Narbenmassage - Nervenmassage (Tapping) - Wellnessmassagen - Kälte- und Wärmetherapie - Manuelle Lymphdrainage - Elektrotherapie (TENS, EMS, IFT) - Bewegungstraining  - Dehnungsübungen - Isometrische Übungen - Dry Needling Triggerpunkt Akupunktur - Heilmoor Auflagen - TCM Moxibustion/Moxen, Moxa Rolle/Moxanadeln - Taktiles sensomotorisches Training (Körperband) - Akupressur und mehr